White Raven - „Like a wind o´ver the ocean“

Grabenstr. 13
77723 Gengenbach

Tickets from €23.20
Concessions available

Event organiser: Evangelische Kirche Gengenbach, Grimmelshausenstr. 5 , 77723 Gengenbach, Deutschland

Tickets


Event info

White Raven wurde 2001 von Kathleen Dineen ins Leben gerufen. Das Anliegen der gebürtigen Irin war es,
traditionelle irische Musik mit einem Vokaltrio aufzuführen, also alles in dreistimmige Harmonien zu setzen, ohne
dass die Stücke ihre originäre Qualität und Einfachheit einbüßten. Dies ist ihr ohne Zweifel gelungen. Das liegt
natürlich auch daran, dass White Raven mit der Sopranistin Kathleen Dineen, dem amerikanischen Tenor Robert
Getchell und dem französischen Bariton Mathias Spoerry drei Sänger von außergewöhnlicher Stimmschönheit
vereint, die mit ihrer Reinheit und Unmittelbarkeit Zuhörer jeden Alters begeistern. Von Haus aus eine A-cappellaFormation, musiziert White Raven immer wieder mit Instrumentalpartnern wie dem herausragenden irischen
Fiddle-Spieler Gerry O´Connor.

White Raven ist auf verschiedenen bekannten europäischen Festivals aufgetreten, darunter das StimmenFestival Lörrach, das Rheingau Musik Festival, das Schleswig-Holstein Musik Festival, Rheinvokal, Klangvokal,
das Kilkenny Arts Festival und das Cork International Choral Festival sowie Festivals für Frühe Musik wie
Birmingham, montalbâne, Le Thoronet, Galway und East Cork. Auch im Radio war das Ensemble vielfach zu
hören, u.a. im WDR, Schweizer Radio SRF2 Kultur und dem irischen Sender RTE lyric fm.
Dem Vokaltrio White Raven sagt die Presse nach, es könne »Töne in pures Gold verwandeln«. Diese Töne sind
irischen Ursprungs und werden mit sängerischer und einfühlsamer Perfektion vorgetragen. Lassen Sie sich
verzaubern.

Location

Evangelische Kirche Gengenbach
Grabenstraße 13
77723 Gengenbach
Germany
Plan route
Image of the venue

Die Evangelische Kirche in Gengenbach zeichnet sich durch ein buntes und vielfältiges Gemeindeleben aus, welches nicht zuletzt auch den vielen Gemeindemitgliedern geschuldet ist. Diese kommen sowohl aus Gengenbach als auch aus den angrenzenden Nachbarorten und haben sich nicht nur der intensiven Pflege der Kirchenmusik sondern auch der Ökumene verschrieben. Das wird vor allem in den gemeinsam organisierten Kirchenkonzerten deutlich, die auf hohem künstlerischen Niveau die Zusammenarbeit beider Konfessionen zelebrieren.

Nach langer Zeit des unangefochtenen Katholizismus in Gengenbach verzeichnete die Stadt im 18. Jahrhundert erstmals wieder Protestanten. Die erste eigene Kirche konnten sie 1890 einweihen, wurde aber nach dem Zweiten Weltkrieg viel zu klein für die stetig wachsende Gemeinde. Der neue, moderne Kirchenbau konnte 1970 bezogen werden und bietet viel Raum, um ein facettenreiches Gemeindeleben möglich zu machen.

Der schlichte Sichtbetonbau besticht vor allem durch seine klare Formgebung und entspricht so dem modernen Zeitgeist. Geschwungene Wände lenken den Blick direkt auf die den Kirchenraum bestimmende Altarwand: Sie zeigt die Hand Gottes, den brennenden Dornbusch und die Tafeln der Gebote und symbolisiert so die Zusammengehörigkeit der Gläubigen mit Gott. Nicht zuletzt zieht der Taufstein als reich verziertes Kunstwerk der Renaissance die Blicke auf sich.