Musik und Macht: der Widerspenstigen Zähmung?

Albrecht Dammeyer (Klavier)  

Humboldtstraße 2
79098 Freiburg im Breisgau

Tickets from €12.00
Concessions available

Event organiser: Resonance e.V., Humboldtstraße 2, 79098 Freiburg, Deutschland

Select quantity

Einheitspreis

Normalpreis

per €12.00

Schüler, Studenten, Arbeitslose

per €5.00

SWR2 Kulturkarten-Inhaber

per €10.00

Begleitperson

per €0.00

Schwerbehinderte

per €5.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigt sind Schüler, Studenten und Arbeitslose. Schwerbehinderte mit dem Merkzeichen B im Ausweis erhalten eine Freikarte für ihre Begleitperson. Bitte entsprechenden Ausweis zur Abendkasse mitbringen. Wenn Sie Hilfe an der Stufe des Haupteingangs benötigen, nehmen Sie gerne unter 0761 88788-0 Kontakt zu uns auf.
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Schon immer war Musik politisch. Sie verherrlichte König und Kirche, zur Marschmusik wurde auf den Schlachtfeldern gestorben, Nationalhymnen, Widerstandslieder, Fußballgesänge stiften Identität und peitschen Massen auf. Folgerichtig war es Mächtigen aller Zeiten ein Herzensanliegen, Musik in ihrem Sinne zu instrumentalisieren. Ebenso folgerichtig aber fanden Musiker (wie natürlich Künstler aller Sparten) Wege, dennoch Eigenes und Kritisches zu sagen, verschlüsselt, ironisch, zwischen den Zeilen: ein mitunter hoch inspiriertes Katz-und-Maus-Spiel.
Relativ risikolos in Tönen sprechen konnte Leoš Janáček 1905 im tschechischen Brno/Brünn: seine Klaviersonate ist eine schroffe Totenklage auf die Erschießung eines jungen Demonstranten durch k. & k. Militär, für Janáček die Besatzungsmacht. Uraufgeführt wurde das Werk 1906 in Brno.
Für einen Komponisten unter Stalin dagegen konnten "falsche" Noten lebensgefährlich werden. Nachdem Schostakowitschs Oper "Lady Macbeth von Mzensk" das Missfallen des "Großen Gärtners" Stalin erregt hatte, schrieb er buchstäblich um sein Leben, rehabilitierte sich durch Jubelschinken und Filmmusik, um dann doch wieder an den Grenzen des Erlaubten zu kratzen. Als während des Zweiten Weltkrieges die Kulturpolitik relativ gelockert wurde, entstanden einige seiner bekanntesten Werke, die Siebte und Achte Symphonie und das Zweite Klaviertrio. Die Zweite Klaviersonate von 1942 dagegen steht bis heute in deren Schatten: vielleicht, weil sich die Maus hier unpopulär weit hinaus gewagt hat?

Location

Humboldtsaal im Freiburger Hof
Humboldtstraße 2
79098 Freiburg im Breisgau
Germany
Plan route

Der großräumige Humboldtsaal besticht mit seiner zentralen Lage im Freiburger Hof und seinen vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten. Im Herzen Freiburgs gelegen, bietet der im Dachgeschoß liegende Mehrzwecksaal einen herrlichen Blick auf Freiburgs Wahrzeichen – dem ehrwürdigen Martinstor – und schafft somit die passende Atmosphäre für jedes Event. Der gefragte Veranstaltungsort erfreut sich durch seine direkte Nähe zur historischen Altstadt Freiburgs immer wachsender Beliebtheit.

Mit seiner modernen technischen Ausstattung stellt der Humboldtsaal die perfekte Lösung für Tagungen und geschäftliche Meetings dar. Die im Raum integrierte Beamer-Technik ist einfach zu bedienen und ermöglicht überzeugende Präsentationen, die Dank der Geräumigkeit des Saales von jedem Teilnehmer mitverfolgt werden können. Dies macht den Humboldtsaal ebenso wertvoll für Musikveranstaltungen. Der im Saal bereitgestellte Flügel entfaltet durch die günstigen akustischen Eigenschaften des Raumes sein volles Klangpotenzial und kann deshalb hervorragend für kammermusikalische Aufführungen wie z.B. klassische Liederabende eingesetzt werden.

Als imposante Dachetage angelegt, bildet der Humboldtsaal die Krone des historischen Freiburger Hofes. Hier trifft Freiburger Historie auf modernste Technik und Komfort – nutzen Sie die Vorzüge dieser einzigartigen Lokalität für den Erfolg Ihrer Veranstaltungen.


Humboldtsaal Freiburg - über den Dächern der Altstadt
Vermietung und Informationen unter www.humboldtsaal.de