Atrophy + Black Sachback + Hateful Agony - 30 years Violent By Nature - Thrashmetal Night


Tickets from €19.00

Event organiser: GkF - Gesellschaft für kulturelle Freiräume mbH, Frankenstraße 200, 90461 Nürnberg, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €19.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Einlass ab 16 Jahren nur mit gültigem Ausweisdokument.
Begleitung frei für Inhaber eines Behinderten-Ausweises B.
Ein entsprechender Nachweis ist am Einlass unaufgefordert vorzuzeigen.
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Fast 30 Jahre ist es her, dass die Kult-Thrasher ATROPHY zum bislang letzten Mal durch Europa tourten. 2017 kamen sie nur für einen Auftritt beim Keep It True Festival auf den alten Kontinent. Doch 2020 machen die US-Amerikaner Ernst und kommen für zahlreiche Clubshows über den großen Teich zu uns.

Im Gepäck haben ATROPHY ihre Klassikeralben „Socialized Hate“ von 1988 und „Violent By Nature“ aus dem Jahr 1990. Für Metal-Fans, die ihren Thrash technisch anspruchsvoll, energiegeladen und gnadenlos lieben, führt an diesen Platten kein Weg vorbei.

Support-Act bei den anstehenden Konzerten sind die israelischen Crossover-Maniacs BLACK SACHBAK. Anfang des Jahres erschien ihr zweites Album „Black Sachbak vs. The Future“, mit dem sie 23 Tage durch Europa tourten. Als Vorband ihrer Idole werden sie wieder alles geben. Ausserdem am Start sind die Münchner Hateful Agony.

Location

Z-Bau
Frankenstr. 200
90461 Nürnberg
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Kulturzentrum Z Bau in Nürnberg ist eine künstlerische Spielwiese, die kulturellen Freiraum für die unterschiedlichsten Projekte schafft und jeden herzlich willkommen heißt. In den großzügigen Räumen des Hauses findet von Partys und Konzerten über Ausstellungen bis hin zu Literaturveranstaltungen und anderen Kunstprojekten so ziemlich alles statt.

Auf bis zu 5.500m² bespielbarer Fläche leben sich die Künstler, ganz gleich ob bekannt oder Nachwuchs, ob regional oder international, aus und widmen sich gemeinsam den Bereichen Musik, Theater und Literatur. Insgesamt stehen vier Veranstaltungsräume, darunter der Rote Salon, sowie Ateliers, Studios und weitere Projekträume zur Verfügung, in denen Kreativität keine Grenzen gesetzt wird. So wurde auch der Kunstverein Hintere Cramergasse e.V. feste Instanz im Z Bau, der hier seit 2000 ehrenamtlich arbeitet und für alle Weltoffenen seine Tore geöffnet hat. Nur wenige Gehminuten von der Haltestelle „Frankenstraße“ entfernt, befindet sich der Z-Bau in attraktiver Lage, für Besucher und Veranstalter!

Das Kulturgelände im Nürnberger Stadtteil Hasenbuck ist barrierefrei und verfügt außerdem über einen großzügigen Außenbereich, der Künstler und Besucher bei Sonne ins Freie lockt und das Angebot im Z Bau mit einem Biergarten perfekt abrundet.